An Update from Uzbekistan

Deutsch? Klickhier!
Pictures/Bilder? C/Klickhere/hier!

First, let me apologize for the lack of posts. The reason is simply the lack of time. There’s work, the kids, a daily workout routine, Russian lessons and, well there’s still so much to discover! Here are a few highlights that have happened in the past (almost) three months:

  • We received all our belongings! The UAB (air shipment) from Arlington arrived two weeks after we got to Tashkent. Our HHE (household effects) came about seven weeks in followed by our consumables (extra allowance for far away posts) a few days later. Finally, our car made it safe and sound to Tashkent on September 22.
    We hadn’t seen most of our stuff since we moved to Arlington a year ago. Oh Chicago – how we miss you!
  • We hosted our first (of many) parties! In honor of my German heritage we invited friends to celebrate Oktoberfest at our house. Sarah and I baked 100 (!) Pretzels, one gigantic plum cake, a few other delicious treats and one of our good friends even brought home-brewed Oktoberfest beer! Needless to say, 4 hours and 50 guests later, it was all gone.
  • We flew to Bukhara for a quick two-day trip and enjoyed the sights.  It feels like you’re in the midst of ‘One Thousand And One Nights’. This UNESCO world heritage city fascinated us on many levels.
  • We took Oscar (our car) for a quick one-day road trip to Shymkent, Kazakhstan to go shopping (they sell German beer!)
  • Sarah and I went on a date! The German embassy invited us to celebrate German Reunification Day. This gave me a chance to get to know the German community in Tashkent and I’m hopeful that there’s potential for good friendships.
  • Felix started kindergarten and is enjoying it to its fullest extent. Though I think his favorite parts of the day are the school bus rides (it’s an embassy motor pool van) in the mornings and afternoons.
  • Matilda loves her nanny and gets super excited when she hears her come into the house every morning. Though I think this excitement is perhaps some Pavlovian reflex, our nanny isn’t just the nicest person, she’s also an amazing cook!
  • Sarah is super busy at work and in love with her job. Every now and then I get to hear stories and I could not be prouder to call her my wife.
  • I started to take Russian lessons at the embassy two days a week and am super busy at work. My home office looks like an actual office and is declared a no-go area on weekends. I love my job, but work is work.

Update aus Usbekistan

Nun habe ich schon eine ganze Weile nichts mehr von mir hören lassen. Der Grund lag weniger an meinem inneren Schweinehund, der mir sagte „Komm, schnapp dir ne Dose Bier und leg dich an den Pool“ als am Mangel an Zeit. Die alltäglichen Abläufe sind streng getaktet und als Konsequenz bleibt dann am Ende des Tages wenig Energie für das Schreiben übrig. Ich will euch aber die Highlights der letzten (knapp) drei Monate nicht vorenthalten:

  • Wir haben endlich unseren gesamten Hausrat wieder! Unsere Luftfracht aus Arlington kam ungefähr zwei Wochen nach Ankunft und unser Hausrat aus Maryland (eingelagert nach dem Umzug von Chicago nach Arlington) fünf Wochen später an (Wir haben vieles über ein ganzes Jahr nicht gesehen. Oh Chicago, wie sehr wir dich vermissen.).
  • Da wir jetzt da wohnen, wo sprichwörtlich der Pfeffer wächst, durften wir auch Konsumgüter (ungefähr eine Tonne) nach Tashkent schiffen lassen. Diese wurden ein paar Tage später geliefert. Alles Zoll- und Versandkostenfrei. Zu guter Letzt folgte Oscar (unser Auto), der mit seinem Diplomatenkenneichen nun stolz durch Usbekistan fährt.
  • Wir feierten Oktoberfest! Sarah und ich haben dafür 100 (!) Brezeln, einen großen Pflaumenkuchen und Streuselschnecken gebacken. Es gab sogar selbstgebrautes Oktoberfestbier!
  • Vergangenes Wochenende erlebten wir eine Stadt wie aus einem Märchen aus Tausendundeine Nacht. Das seit 1993 zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Buchara hat uns fasziniert. Wir werden diesen Ort sicherlich nochmal besuchen.
  • Wir sind mit Oscar nach Kasachstan gefahren, um in Schymkent bei der dortigen Metro einen Großeinkauf zu machen. Außerdem wollten wir einfach mal nach Kasachstan.
  • Sarah und ich sind endlich mal wieder ausgegangen! Die Deutsche Botschaft lud anlässlich des Tages der Deutschen Einheit zu einer Gala ein. Dort gaben sich der Botschafter und der Usbekische Außenminister die Ehre und stießen mit Rotkäppchen Sekt auf die gute Freundschaft an.
  • Felix steht seit September offiziell in der Schulpflicht und startete pünktlich im September mit dem „Kindergarten“, der in den USA zum Schulsystem gehört. Und das Beste am Schultag? Die Fahrt mit dem Schulbus zur/ von der Schule.
  • Matilda hat sich mittlerweile so sehr an ihre Tagesmutter gewöhnt, dass sie ihr schon beim Geräusch des Türschlosses voller Freude entgegenläuft. Ich bin ja der Meinung, dass der Pawlowsche Reflex seinen Teil dazu beiträgt. Schließlich gibt es dann immer gleich Frühstück und unsere Tagesmutter ist nebenbei bemerkt nämlich auch eine klasse Köchin.
  • Sarah hat auf Arbeit immer viel zu tun und steht von früh bis abends unter Strom. Dennoch macht ihr die Arbeit sehr viel Spaß und sie kann sich nichts Schöneres vorstellen. Ich bin sehr stolz auf sie.
  • Ich habe vor vier Wochen mit Russisch angefangen und lerne nun auch die Sprache des Landes, in dem ich wohne. Außerdem habe ich mir jetzt auch mein Home-Office so eingerichtet, dass es wie ein richtiges Büro aussieht und das Zimmer am Wochenende als No-Go-Area deklariert.

2 thoughts on “An Update from Uzbekistan

  1. Thanks for sharing… Truly amazing experience it looks like… Please keep us in the loop, so we can live through your experiences. Let me know if you make it back to Ankeny anytime soon.

    Perry >

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s